Schwarzer Tee und Bier und Immunstärkung auf Interferon-Level

Ich bin total von den Socken:

Allerneueste Forschung sagt, daß 5 Tassen Schwarzer Tee pro Tag die Immunabwehr des Körpers massiv stärken – und zwar auf dem Level der KÖRPEREIGENEN INTERFERONE (T-Zellen etc.). Ausserdem hat Schwarzer Tee eine messbare positive Wirkung auf die Herzgesundheit.  Auch Inhaltsstoffe von BIER wirken förderlich bei einem Teilaspekt von  Infektonsabwehr, nämlich der Entzündungshemmung (Uni Innsbruck). Nur der Kaffee hilft bei Immunstärkung rein gar nichts – hält den Patienten aber wach und bei guter Laune.

Interferone sind leider ein HOCHKOMPLEXES Fachgebiet – und man erinnert sich vielleicht schwach an Inteferon-Therapien zu Zeiten von Corona-Pandemie – oder vielleicht auch an Interferon-Therapien bei Aids und HIV.

Das praktische und schöne ist: Davon muß man gar nicht verstehen, denn man kann es EINFACH TUN – und schmecken tut es auch noch gut!

Und was ist mit den Restrückständen von Pflanzenschutzmitteln in Tee- und Bier-Ausgangsprodukten? Was soll damit sein? An das bischen kumuliertes Restgift, hat man sich doch schon längst gewöhnt, oder?

Allerdings wäre schon ein bischen komisch, wenn man in einer Todesanzeige lesen würde:

” Herr Meier – ein stadtbekannter Tee-Trinker –  hatte eine ausgezeichnete Immunabwehr gegen sehr gefährliche moderne Bedrohungen auf VIRUS-Level. Nur das Bischen an Chemiegiften der modernen Landwirtschaft, das hat er weder vertragen, noch überlebt!”

source 1: Tee schärft das Immunsystem; in: Pharmazeutische Zeitung – die Zeitung der Deutschen Apotheke; Autor: Christian Wetzler – 20(2003) – 12.05.2003 – URL https://www.pharmazeutische-zeitung.de/medizin4-20-2003/

source 2: Bier hemmt Entzündungen
Inhaltsstoffe blockieren Botenstoffe der Entzündungsreaktion ; in: scinexx-de Wissensmagazin – 3-3-2006 – URL https://www.scinexx.de/news/medizin/bier-hemmt-entzuendungen/

Buike Science And Music

Views: 4

*11.06.1953, Bremen, Germany - long years in Neuss/Germany