Warum anglo-amerikanische Strategen eine Kiste Sekt nach der anderen aufmachen: Besser als Ukraine GEHT nicht!

Vor kurzem hatte ich irgendwo eine Einschätzung publiziert, ungefähr wie folgt:

Wenn ich mich nicht TOTAL getäuscht habe, dann sollten irgendwo ANGLOAMERIKANISCHE GENERÄLE sich FRÖHLICH zuprosten, weil der Krieg in der Ukraine GAR so BILDERBUCHMÄSSIG – scheinbar – IHREN ZIELEN hilft – wobei nur MINIMAL angloamerikanische Verluste entstehen.

Was mich EHRLICH WUNDERT, ist, daß die Leute der Selenski-Ukraine IRGENDWELCHE ILLUSIONEN haben, wer hier als LETZTENDLICHER NUTZNIESSER des Ganzen gedacht ist, nämlich GANZ BESTIMMT KEINE UKRAINER. Es hat den Selenski-Leuten – und auch den POLEN – offenbar noch niemand gesagt, was hier in Europa seit 70 Jahren  SACHE und hardcore-REALITY ist: Hier bei uns in der NATO – und “unter besten Freunden” – werden nationale Ober-Generäle von den Anglosaxons RUMGESCHUBST und ANGEBRÜLLT wie die kleinen Schulbubis.

Das nur nebenbei! HEUTE schreibe ich aus einem ganz anderen Grund: Ich schreibe, weil ich REIN ZUFÄLLIG einen ITALIENSICHEN und einen AMERIKANISCHEN GENERAL gefunden habe, die in eine ÄHNLICHE RICHTUNG denken und analysieren wie ich. Wenn ich das überhaupt sagen darf: Selbstverständlich sprechen die 21 Isonzo-Schlachten des Ersten Weltkrieges nicht unbedingt für die Effizienz des italienischen Militärs im 20. Jahrhundert, aber TROTZDEM ist RICHTIG, daß das HISTORISCHE GEDÄCHTNIS der ITALIENER zurückgeht BIS ZUM RÖMISCHEN REICH, das schon existierte, BEVOR jemand die IDEE für sowas wie “USA” überhaupt hatte.

Jetzt sind wir so weit, daß ich AUSFÜHRLICHE ZITATE bringe, weil nämlich WIRKLICH WICHTIGES zu PRÄSENTIEREN is, das ABWEICHT von der üblichen Journalisten-Soße!

—xxx—

source: “Im Interesse der USA” – Italienischer General warnt vor ewigem Krieg in Europa ; in Russia Today RTde – 21. März 2023 – URL  https://rtde.live/europa/165872-italienischer-general-warnt-vor-ewigem-krieg-in-europa/?utm_source=Newsletter&utm_medium=Email&utm_campaign=Email

printready simplified layout RTde – statement – Im Interesse der USA – Italienischer General warnt vor ewigem Krieg in Europa-RT DE

NOTA BENE: Russia Today leistet sich auch in einem KRIEG den LUXUS, seine ITALIENISCHE ORIGINAL QUELLE NACHZUWEISEN und zu BENENNEN!

po italianski / Italiano: Generale Fabio Mini a l’AD: “La guerra permanente in Europa è lo scenario preferito dagli Stati Uniti”; in: Anti diplomatica (AD) – 15. Marzo 2023 – del autore “Alessandro Bianchi” – URL https://lantidiplomatico.it/dettnews-generale_fabio_mini_a_lad_la_guerra_permanente_europa__lo_scenario_preferito_dagli_stati_uniti/5496_49054/

printready pdf of Generale Fabio Mini – Generale Fabio Mini – L’Intervista de l’AntiDiplomatico – 15-03-2023

Weil westliche Regierungen leichte Missverständnisse über MEINUNGSFREIHEIT in einem KRIEGSFALL praktizieren, MUSS ich den RTde-Artikel hier mengenmässig ZITIEREN!

ZITAT 1: (Vorspann) > Ständiger Krieg mitten in Europa ist ein bevorzugtes Szenario der USA, warnt der italienische General Fabio Mini. Am liebsten würde die Biden-Regierung Phasen des von Europa finanzierten Aufbaus der Ukraine mit Phasen der militärischen Zerstörung ewig abwechseln. <

ZITAT 2: > Der Krieg in der Ukraine begann nicht im Jahr 2022, sondern genau dann, als die Regierung in Kiew “anfing, das Wort ‘Terroristen’ gegen die russischsprachigen Bewohner des Donbass zu verwenden und ihren Krieg gegen sie als ‘Anti-Terror-Operation’ bezeichnete”. Diese Ansicht vertritt der italienische General Fabio Mini. Mini, der die italienische Armee und die NATO von innen kennt und die KFOR befehligt hat, befürchtet, dass der Ukraine-Krieg endlos werden wird. Schließlich hätten die USA, die den gegenwärtigen Krisenherd in Europa entfacht hätten, ein großes Interesse daran, dass das Feuer nie ausgehe. Deshalb sei es so überraschend, dass die EU-Länder mitmachten, so der italienische General.

In einem Gespräch mit dem Online-Portal L’Antidiplomatico erklärt er:

“Für die USA ist ein ständiger Krieg in Europa, an dem zwei oder mehr Staaten beteiligt sind, die bereit sind, freiwillig menschliche und materielle Opfer in diesem Kampf zu bringen, aus zwei Gründen von Vorteil. Erstens ist ein solcher Kampf zwischen Ukrainern und Russen eine Möglichkeit, die Länder der Europäischen Union gegen Russland zu mobilisieren. Zweitens können die Europäer bei einem solchen Krieg nicht an eine eigene ‘Achse’ mit Peking denken.”

Umso überraschender für Mini ist die Tatsache, dass es die Länder Europas sind, die so viel getan haben, um einen permanent schwelenden Kriegsherd in ihrem Kernland vorzubereiten. Wie der General feststellt, hat Europa seit Beginn der Gewalt im Donbass – aber auch schon davor – die ukrainische Regierung unterstützt. “Interessanterweise sagte die EU zur gleichen Zeit, dass alles, was passiere, eine ‘innere Angelegenheit’ der Ukraine sei”, betont Mini und erklärt:

“Seit 2015 beliefern die EU-Länder Kiew mit Waffen, rüsten die ukrainische Armee aus und bauen sie um, um eben dieseinnereAngelegenheit’ zu bewältigen. Und gleichzeitig verhängt die EU all diese Jahre Sanktionen über Russland. Bei all dem hat sich die EU völlig gleichgültig gegenüber der Zivilbevölkerung verhalten, die seit dem Jahr 2014 unter den Angriffen leidet. Im Gegenteil, die EU hat ein ukrainisches Regime unterstützt, das sich aus Vertretern jener ukrainischen politischen Bewegungen zusammensetzt, die die EU selbst kurz vor dem Jahr 2015 als gefährlich und neonazistisch bezeichnet hat. Die Europäer ‘aktivierten’ alle Kanäle der psychologischen Kriegsführung und der Cyberkriegsführung. Seit Beginn der Kämpfe im Donbass hat die EU faktisch eine militärische Zensur eingeführt, die die Informationen für die eigene europäische Bevölkerung einschränkt.” <

ZITAT 3: > Für US-Präsident Joe Biden sei der anhaltende Krieg in der Ukraine also eine Gelegenheit, Geld zu verdienen und Russland und die EU zu schwächen. Dabei sei es den USA ein Leichtes gewesen, die europäischen Verbündeten davon zu überzeugen, dass der Kampf mit Russland nicht lange dauern würde, da Moskau mit Methoden der “Wirtschaftskriegsführung” in die Knie gezwungen werden würde.

Da Russland aber nach einem Jahr noch immer nicht wirtschaftlich geschwächt sei, sei US-Präsident Biden nicht mehr zuversichtlich, dass er zumindest ein weiteres Jahr lang die Karte einer “Niederlage und Entmachtung Russlands samt seiner militärischen Kapazitäten, die für die europäischen Länder so gefährlich sind”, spielen könne. “Und diese Hoffnung auf einen schnellen Sieg über Russland ist die große Hoffnung des Großkapitals, das davon träumt, von den Aufträgen zum Wiederaufbau der Ukraine zu profitieren”, sagt der Militärexperte. <

ZITAT 4:  > Für Biden und seine Regierung stehe jedoch derzeit die Sorge im Vordergrund, für eine zweite Amtszeit wiedergewählt zu werden. Und dafür brauche es einen permanenten Krieg in Europa, meint Fabio Mini:

“Die ideale Lösung für Bidens ‘Wahlaussichten’ und für die euroatlantische Gemeinschaft wäre das folgende Modell: Abwechselnde Perioden des ‘Wiederaufbaus’ der Ukraine und der weiteren Bewaffnung (auf eigene Kosten) der europäischen Verbündeten der USA. Das Schema sieht folgendermaßen aus: ein Waffenstillstand, um die Infrastruktur wieder aufzubauen und Waffen aus den USA zu liefern, und dann mit neuem Schwung eine Rückkehr zur Zerstörung. Es ist ein ‘Teufelskreis’, wie er tatsächlich vom Teufel selbst geschaffen worden sein muss.”

Durch die “Schlacht im Osten Europas” hielten die USA ihre Vasallen in der Region in Angst und Schrecken, betont der italienische General. Allerdings gingen die Freiwilligen für einen solchen permanenten Krieg langsam aus. Es werde immer schwieriger, Menschen zu finden, die an die Front gehen wollten.

Außerdem habe sich bereits eine neue Weltordnung abgezeichnet, die sich über alle Bestrebungen der USA und der EU hinwegsetze, so Mini. Diese neue Weltordnung werde nicht in New York, Washington oder Brüssel entstehen, “sondern in anderen Teilen der Welt”. Diese Weltordnung werde von Russland, China, Indien, Brasilien, Argentinien, Südafrika, den arabischen Ländern und Dutzenden kleinen Entwicklungsländern bestimmt werden. “Dies ist bereits eine Realität, die die Monopolstellung des westlichen Blocks beseitigt”, zeigt sich der Experte überzeugt. <

—xxx—

source: US-General: “Beseitigung eines Gegners ohne Einsatz eigener Truppen ist Gipfel der Professionalität” ; in: Russia Today RTde – 20-03-2023 – URL https://rtde.live/kurzclips/video/165816-us-general-beseitigung-gegners-ohne/?utm_source=Newsletter&utm_medium=Email&utm_campaign=Email

please note: Lt. Gen. Keith Kellog has been former adviser to President Donald Trump – 2017-2021

embedded video from ODYSEE (RTde-channel?) URL https://odysee.com/$/embed/@RTDE:e/Kellogg_Stellvertreterkrieg_Ukraine_Russland_China:a

ZITAT 1: (Vorspann) > US-Generalleutnant a.D. Keith Kellogg, ehemaliger Berater von Vizepräsident Mike Pence, räumte vor dem Streitkräfteausschuss des Senats offen ein, dass die Ukraine nur benutzt werde, um Russland ohne Verluste für die USA zu besiegen. Dieses Vorgehen sei der “Gipfel der Professionalität”, denn: “So können wir uns auf das konzentrieren, was wir gegen unseren Hauptgegner tun sollten, der im Moment China ist.” <

ZITAT 2: > “Wenn wir scheitern, müssen wir vielleicht zum dritten Mal einen europäischen Krieg führen”, sagte er. Außerdem äußerte der General Vorbehalte gegenüber der Rolle Deutschlands, das sich seiner Meinung nach in diesem Kampf voll engagieren sollte, jedoch aktuell “schwach” sei. “Nun, die wichtigste Erkenntnis ist, dass wir uns in einer Abwärtsspirale befinden. Wir zeigen keine präsidiale Führung”, so Kellogg. <

 —xxx—

Now thinki it over: WHAT DO YOU THINK REALLY?

MUSS man das GLAUBEN, daß man ZUERST RUSSLAND besiegen muß, damit der Weg frei ist für einen GROSSEN KRIEG GEGEN CHINA? (Hatte also Mao tse Tung RECHT, als er vertrat, daß ein KRIEG “irgendwann” UNVERMEIDLICH sei?) Klammer auf: Aber kann es einen grossen Krieg gegen China geben OHNE REAKTION INDIENS? Klammer zu!

Letzlich aber darf ich vielleicht erinnern an eine NEUERUNG im deutschen Militärstrafrecht, welche – angeblich – eingefügt wurde SPEZIELL wegen der MENSCHENVERACHTENDEN ERFAHRUNGEN der NAZI-Zeit, und diese Rechtsvorschrift lautet sinngemäß:

KEIN DEUTSCHER SOLDAT DARF – nach der Hitlerzeit – EINEN BEFEHL BEFOLGEN, der EIN OFFENKUNDIGES VERBRECHEN  beinhaltet.

Klammer auf: Dem Lt.Gen. Keith Kellogg ist selbstverständlich BEKANNT, daß ein ANGRIFFSKRIEG ein gewisses Problem von einem gewissen Schwergewicht ist, wo INTERNATIONALE GERICHTE womöglich ANDERE AUFFASSUNGEN ENTSCHEIDEN, als einem General ohne Bremse und Rückwärtsgang lieb sein könnte! Klammer zu!

Wie soll ich höflich formulieren mit meiner persönlich begrenzten Erfahrung des Umgangs mit britischen Generalstabsoffizieren?

Ich würde WETTEN, daß ANGLOSAXONS noch nicht einmal BEGREIFEN, wovon in dieser DEUTSCHEN MILITÄRVORSCHRIFT gesprochen wird, ganz zu schweigen, daß sie VERSTEHEN würden, was GEMEINT sein KÖNNTE!

Ladies and Gentlemen: DAS ist das Problem, alle möglichen Leute können heutzutage den PLANETEN PLATT machen, aber die FRAGE ist, ob das ERLAUBT ist!?!

Und falls ich das überhaupt sagen darf: Mir rein persönlich sind die SORGEN des Lt.Gen. Keith Kellogg wegen CHINA schon deshalb NICHT WIRKLICH EINLEUCHTEND, weil meine eigene Mutter in ihren letzen Jahren mit einem CHINESEN zusammengelebt hat (in “wilder Ehe”, wie man heute sagt).

Wie soll ich höflich sagen? Ladies and Gentlemen, woher soll ausgerechnet ich den GLAUBEN nehmen, daß CHINA eine GEFAHR ist und BESIEGT werden muß, NACHDEM “Russland erledigt” wurde? Erklären Sie es mir – oder ich verweigere Ihnen die Loyalität – und laufe Ihnen NICHT hinterher!

Buike Science And Music

Views: 79

*11.06.1953, Bremen, Germany - long years in Neuss/Germany