Österreich kündigte 1870 das Konkordat mit Rom wegen des Unfehlbarkeitsdogmas

Ich blätter aus verschiedenen Gründen in Wiener Geschichte herum und stosse dabei auf den Kardinal Ritter von Rauscher.

Da finde ich dann in Wikipedia etwas, wo man nicht sofort drauf kommt und was heute fast total unbekannt ist – und wir lesen:

“Er (Anm. des Verf.: Kardinal Rauscher von Wien)  nahm auch am Ersten Vatikanischen Konzil teil und war ein Führer der Inopportunisten, die gegen das Dogma der Unfehlbarkeit des Papstes auftraten, weil sie es als nicht „opportun“ ansahen. Er reiste am 17. Juli 1870 (am Vortag der Beschlussfassung) aus Rom ab. Das Dogma selbst erkannte er an. Das Unfehlbarkeitsdogma war der Grund für die Aufhebung des Konkordats durch die Regierung im Jahr 1870″ – source: “Joseph Othmar von Rauscher” – wegen einer ungewöhnlich “blumigen Predigt” aus Anlass der Heirat von Franz Joseph I. und Sissi mit dem volkstümlichen Beinamen “der Plauscher” – Kardinal und Fürsterzbischof von Wien, Mitglied des Reichsrates etc. pp. – in Wikipedia DE URL https://de.wikipedia.org/wiki/Joseph_Othmar_von_Rauscher

Wir halten fest, was wir hier gelernt haben: 

Im Jahre 1870 hat die kaiserlich-köngliche österreichisch-ungarische Regierung in Wien den Konkordatsvertrag mit Rom GEKÜNDIGT, welcher erst im Jahre 1855 zur Beendigung der sogenannten (konfessionellen) “josefinischen Wirren” geschlossen worden war – und zwar aus dem SEHENSWERTEN Grunde dem, daß man österreichischerseits das im Jahre 1870 – beim ERSTEN Vatikanischen Konzil – verkündete DOGMA DER UNFEHLBARKEIT des Papstes ABLEHNTE. 

Ich darf ergänzen: Zwar hat man inzwischen durch JURISTISCHE KOMMENTIERUNG versucht, diesem Dogma die SCHÄRFE dergestalt zu nehmen, daß man lehrt, ein Papst sei NUR DANN im “eigentlichen Sinne” UNFEHLBAR, wenn er “ex cathedra” (und damit “ex officio”)  spreche, also zum Beispiel durch Publikation einer ENZYKLIKA oder aber durch Verkündigung eines Dogmas, wie unter Papst Pius XII. im Jahre 1950  geschehen im Falle des Dogmas von der “leiblichen Aufnahme Mariens in den Himmel”. Allerdings bleibt SPEZIELL das Dogma von der Unfehlbarkeit eines Papstes ein NEUER und WICHTIGER SPALTUNGSGRUND zwischen Orthodoxie und dem Vatikan, denn die Orthodoxie lehnt dieses Dogma ab, unter anderem deshalb, weil jeder Papst “letztlich auch nur ein Mensch ist” – und sich DESHALB IRREN KANN!

Dadurch lernen wir allerdings dann wieder etwas, was wir gar nicht lernen wollten: Denn soeben haben wir in September 2021 die Papstreise nach BUDAPEST zum Eucharistischen Kongress erlebt, wo der Papst auf der Rückreise einen Zwischenstopp einlegte im slowakischen KOSICE, das der durchschnittliche deutsche Nachrichtenkonsument wahrscheinlich gar nicht kennt, das BIS HEUTE ein Zentrum ist für den “griechischen-katholischen Ritus” einiger slawischer Völker und Sprachen  bis hin in die heutige Ukraine und das zweitens recht hübsch die KONFESSIONELLE GEMENGELAGE – also die MISCHUNG VON KONFESSIONEN – speziell in ehemals ungarischen Gebieten kennzeichnet, wo wir an und für sich ein NEBENEINANDER von römisch-katholisch, griechisch-katholisch und orthodox hatten und haben. Diese drei Gemeinschaften befinden sich begreiflicherweise nach dem sogenannten Ende des Sowjetkommunismus von 1990 in schwierigen finanziellen Situationen zum Beispiel, wo es um Rückgabe von Kirchengebäuden geht, wo die zugehörige Bevölkerung und Gemeinden im 20. Jahrhundert umgesiedelt oder  umgebracht worden sind.Wir sind also heute TROTZ des Papstbesuches 2021 in Ungarn noch WEIT ENTFERNT von dem FRIEDLICHEN NEBENEINANDER, das zu österreichisch-ungarischen Zeiten sich auch BAULICH ausdrückte, wo zum Beispiel auf dem Altstadthügel von Przemysl (heute Polen) lateinisch-römische, griechisch-katholische  Bischofskirchen direkt nebeneinander stehen und wo in Sichtweite davon eine orthodoxe Kirche ist, was übrigens ähnlich sein sollte in Miscolc (heutiges Ungarn).

Aber bevor ich jetzt ausbreche in die Geschichte der Union von Brest (Litowsk) – es gibt auch noch ein Brest-Kujawski, Wiki DE Brześć Kujawski – aus dem Jahre 1596 – machen wir es uns einfach – und machen einfach PAUSE!

Buike Science And Music

Aufrufe: 10

*11.06.1953, Bremen, Germany - long years in Neuss/Germany