Kölner Dom: Kreuzreliquien und Merowingergräber

Dank Deutschlandticket kann ich wieder einige historische Orte besuchen.

Diesmal stelle ich vor aus dem Kölner Dom:

  • a) Kreuzreliquien – die von der Kaiserinmutter Helena des Kaisers Konstantin, die im Rentenalter ins Heilige Land reiste und möglcihst viele Überreste aus der Zeit Jesus Christi sammelte – und zwar ziemlich viele, ; alelrdings gibt es noch eine bekannte Kreuzreliquie in Köln im Dominikanerkloster Heilig Kreuz, welche wahrscheinlich Albertus Magnus geschenkt bekam, wenn ich richtig erinnere, von einem französischen König (denn die Dominikaner wurden im französischen Pyrenäen-Vorland gegründet);
  •  —xxx—
  • b) Ausgrabungungsfunde von alten Gräbern  IM DOM aus dem Bereich der heutigen Apsis im Bereich zwischen Altar und Dreikönigenschrein; das Internet sagt dazu nicht viel, aber es scheint sich eine allgemeine Vermutung durchgesetzt zu haben, daß es sich um ADELIGE TOTE, eventuell / wahrscheinlich aus der MEROWINGER-Dynastie handelt, welche zeitweise Köln als Residenz gewählt hatte; man nennt insbesondere die Namen dreier Königinnen (Wisigarde, Arnegunde, Bathilde, dazu noch ein Knabengrab mit Beigaben, die auf Adel hindeuten).
Es scheint mir so, daß Exponate gelegentlich wechseln – oder manchmal ausgeliehen sind für Ausstellungen in anderen Städten.
Buike Science And Music

Views: 37

*11.06.1953, Bremen, Germany - long years in Neuss/Germany