US-Oekonomie 2021 – ein alternativer Blick – eine getarnte Inflation

 

US-Oekonomie 2021 – ein alternativer Blick – eine getarnte Inflation

Russia Today hat einen interessanten US-Oekonomen mit interessanten alternativen Einschätzungen im US-Fernsehen aufgespürt.

Ich zitiere hier den Artikel fast komplett, weil es einem wie Schuppen von den Augen fällt und weil man etliche “Aha-Momente” hat.

source:  US-Wirtschaftsexperte Peter Schiff: “Die US-Notenbank hat bereits die Kontrolle verloren”; in: Russia Today RT – 18.06.2021 . URL https://de.rt.com/nordamerika/119301-us-wirtschaftsexperte-peter-schiff-us/

  • Zitat 1: >> Peter Schiff warnte vor der großen Finanzkrise von 2008 bereits Jahre bevor sie passierte. In einem Auftritt bei der Tucker Carlson Show des US-Nachrichtensenders “Fox News” erklärte der US-amerikanische Wirtschaftsexperte, dass die US-Notenbank die Kontrolle über die Geldpolitik verloren habe und eine deutlich höhere Inflation zu erwarten sei. <<
  • Zitat 2: >> Laut dem US-Wirtschaftsexperten Peter Schiff läuft die Inflation gerade richtig heiß. Die US-Verbraucherpreisindex-Daten von Mai waren viel höher als erwartet. Das ist ein Trend, den wir in diesem Jahr jeden Monat gesehen haben, gemäß Schiff. Aber die US-Notenbank und die Mainstream-Finanzmedien bestehen weiterhin darauf, dass die Inflation “vorübergehend” sei. Peter Schiff erschien kürzlich im Gespräch mit Tucker Carlson auf Fox News, um über die rasant steigenden Preise zu sprechen. <<
  • Zitat 3: >> Schiff begann mit dem Hinweis, dass der Anstieg des US-Verbraucherpreisindex im Jahresvergleich fünf Prozent beträgt. Wenn man die letzten drei Monate annualisiert, wird er bis zum Ende des Jahres irgendwo in der Nähe von acht Prozent liegen. Schiff betonte weiter:

“Ich glaube aber, dass die zweite Jahreshälfte viel schlimmer sein wird als die erste, weil die Unternehmen ihre stark gestiegenen Kosten nur zögerlich an ihre Kunden weitergegeben haben. Ich denke, sie haben gehofft, dass die Notenbank (FED) recht hat. Ich glaube aber, dass sie im Laufe des Jahres die Hoffnung aufgeben und wirklich anfangen werden, die Preise in einem viel höheren Tempo zu erhöhen.”<<

  • Zitat 4: >> Wir sehen bereits, betonte Schiff, dass einige US-Unternehmen die Preise erhöhen, um die steigenden Arbeits- und Materialkosten zu decken. Chipotle kündigte kürzlich eine vierprozentige Erhöhung der Menüpreise an. Als Carlson fragte, ob es einen Ausweg aus dieser Situation gibt, sagte Schiff: “Leider nicht.” Und weiter:

    “Die US-Notenbank gibt vor, dass sie Inflation vorübergehend sei, weil sie in Wirklichkeit keine Möglichkeit hat, es zu kontrollieren, weil es die Notenbank ist, die die Inflation erzeugt.”<<

  • Zitat 5: >>  Schiff wies darauf hin, dass jeder US-Dollar an Staatsausgaben bezahlt werden muss. Trotz der abklingenden Pandemie scheinen die US-Regierungsausgaben überhaupt nicht abklingen zu wollen. Die Biden-Administration fährt fort, massive Defizite zu führen und hat Multi-Billionen-Ausgabenpläne für die Zukunft angekündigt. Laut Schiff: 

    “Im Moment wird nicht besteuert und ausgegeben. Es wird gedruckt und ausgegeben. Jedes Mal, wenn Sie also höhere Preise zahlen, zahlen Sie in Wirklichkeit höhere Steuern. Und die Steuern werden leider immer höher, besonders für die Mittelschicht.”<<

  • Zitat 6: >> Laut Schiff, kurz gesagt, verursacht die US-Regierung Inflation und schafft die Illusion einer sich erholenden Wirtschaft. Schiff sagte:

    “Daher kommen die ganzen Konjunkturgelder. Der Grund, warum es so aussieht, als würde die Wirtschaft wachsen, ist, dass die Regierung eine Inflation erzeugt hat, die die Illusion eines Wirtschaftswachstums erzeugt. Aber die Realität ist, dass die Wirtschaft nicht wächst.”<<

     Der Verbraucherpreisindex erfasse nicht einmal annähernd das wahre Ausmaß der steigenden Preise. Schiff erläuterte: 

    “Viele Menschen verweisen auf die 1970er-Jahre und die ganze Inflation, die wir damals hatten. Aber wir hatten in den 1970er-Jahren einen völlig anderen VPI. Wenn wir heute den VPI der 1970er-Jahre verwenden würden, hätten wir bereits eine zweistellige Inflation.”<< (Anm. d. Verf.: Hervorhebungen nicht Original)

—xxx—

Was lernen wir? Wir lernen: Wenn die Regierung die BESCHREIBUNGSMETHODEN von Realitäten ÄNDERT durch einfachen “Beschluß”, wenn also STATISTISCHE Berechnunggrundlagen oder Zählweisen PLÖTZLICH GEÄNDERT werden, dann ist das OFT ein INDIKATOR, daß man GENAU KONTROLLIEREN muss, welchen DRECK die Regierung VERTUSCHEN will!

In vorliegendem Falle war es ein INDEX: Wenn die INDEX-
DEFINITION VERÄNDERT wird, sind Statistiken NICHT MEHR VERGLEICHBAR!

In Deutschland war es vor einigen Jahren die Arbeitslosenstatistik: Die ZÄHLWEISE, die ZÄHLMETHODE, die DEFINITION von “Arbeitslosigkeit” wurde VERÄNDERT – und mit einmal hat Deutschland gar keine “nennenswerte Arbeitslosigkeit IN DEM SINNE” mehr! Das Problem hat sich sozusagen in Luft aufgelöst!

Wenn wir also auf solche seltsamen PLÖTZLICHEN ÄNDERUNGEN in statistischen Erhebungsgrundlagen stossen, dann kann das zweierlei bedeuten: 

ERSTENS kann es bedeuten, daß man BESSER NACHGEDACHT hat und HINFORT präzisere ERKENNTNISSE bekommt. 

Es kann aber auch ZWEITENS bedeuten, daß man nur BESSER VERTUSCHEN und VERNEBELN will. Das Problem beim ZWEITEN Fall ist allerdings, daß, wer STÄNDIG vernebelt, zum Schluss SELBER NICHT MEHR WEISS, was TATSÄCHLICH los ist, daß also die BASIS FÜR NEUE ERKENNTNISSE FEHLT. Nun kann der erfahrene Schiffskapitän auch ein bischen im Nebel klarkommen – nämlich solange bis er vom Kurs abkommt und irgendwelche Felsen rammt –  und untergeht!

Wir lernen DRITTENS noch etwas: WENN eine Regierung – natürlich ABSICHTLICH – “Alternative ZWEITENS” wählt und mit Statistik vernebeln WILL, dann VERÄNDERT dies den CHARAKTER von Regierung, welche nämlich plötzlich zu einer Agentur für BETRUG wird. 

Nicht spassig das: Klügere Leute als ich haben schon gesagt: Die deutsche “Riester-Rente” sei “im Grund” ein regierungsamtlich geförderter BETRUG gewesen, der mit den grossen WIRTSCHAFTSPRÜFUNGS- und STEUERBERATUNGSFIRMEN “ausgedacht” worden war. (Hier gemeint: die “Big 4” KPM, Deloitte, Ernest&Young, Pricewaterhouse-Cooper) 

Dies führt zur nächsten Frage, inwieweit BETRUG ERLAUBT ist. Die “big 4” vertreten neuerdings FOLGENDE DEFINITION: Es ist OKAY, wenn der STEUERZAHLER ALLGEMEIN GESCHÄDIGT WORDEN SEIN SOLLTE, wenn aber darauf GEACHTET wurde, daß  NIEMAND PERSÖNLICH zu Schaden kommt. Bitteschön: Ich veräpple hier nicht das Publikum, sondern das wird GENAUSO und MIT ERFOLG und mehr oder weniger UNBESTRITTEN öffentlich gesagt!

Und wo liegt die Lösung? Well, ich glaube im Ernst NICHT, daß wir in einer Zeit leben, wo IRGENDJEMAND sich mit PHILOSOPHISCHEN Problemen einen schweren Kopf macht! Ich darf aber an die jahrzehntelange Berufserfahrung meines Pflegevaters erinnern, der Jugend-Bewährungshelfer war und eine STANDARDMÄSSIGE grottenschlechte “Erfolgsquote” hatte. Besagter Pflegevater sagte nämlich ungefähr: 

“Bruno, PASS AUF, wenn du durch ein Gefängnis gehst. Da sitzen VIELE, die dir VERKLICKERN wollen, daß sie UNSCHULDIG sind und die sich WUNDERBARE GESCHICHTEN für ihre eigene Rechtfertigung zurechtgelegt haben. 

Bruno, GLAUBE DAS NICHT, denn das sind VERURTEILTE VERBRECHER!”

Buike Science And Music

Aufrufe: 21

*11.06.1953, Bremen, Germany - long years in Neuss/Germany