Papst Franziskus würgt die “alte Messe” noch mehr ab – so gefährlich ist die

Ich stolpere im Internet nebenbei über eine Kurzmeldung, die mich eigentlich gar nichts angeht, weil ich orthodox geworden bin:

Papst Franziskus habe den Zugang zur sogenannten “alten Messe” – ergänze: der VORKONZILIAREN Form – noch mehr erschwert und damit auch einen Erlaß seines Vorgängers Benedikt XVI. nicht direkt aufgehoben, aber massiv eingeschränkt.

Das kann man fast gar nicht glauben – und deshalb benötigen wir einen Quellennachweis!

source: Papst Franziskus: “Alte Messe” missbraucht – Einschränkung notwendig; in: katholisch.de – 10. Mai 2023 – URL https://www.katholisch.de/artikel/44975-papst-franziskus-alte-messe-missbraucht-einschraenkung-notwendig

Ich bin regelrecht SCHOCKIERT: Da hat jemand die “alte lateinische Messe” angeblich “MISSBRAUCHT”? Darf ich wohl zurückfragen: Haben wir noch alle ein ausreichend gemeinsames VOKABULAR, daß wir uns auch verständigen können und nicht bloß aneinander vorbeireden?

—xxx—

ZITAT: > Papst Franziskus hat die von ihm erlassenen Einschränkungen der vorkonziliaren Liturgie begründet. “Die Gefahr ist heute der Indietrismo [Rückwärtsgewandheit], als Reaktion gegen die Moderne. Es ist eine nostalgische Krankheit. …”<

ZITAT: > Papst Franziskus veröffentlichte 2021 das Motu proprio “Traditionis custodes” (“Wächter der Tradition”). Darin legte er fest, dass es jedem Diözesanbischof obliegt, die liturgischen Feiern seiner Diözese zu regulieren und es in seiner alleinigen Zuständigkeit liegt, die Feier der Messe in ihrer außerordentlichen Form zuzulassen. Damit schränkte der Papst den von seinem Vorgänger Benedikt XVI. mit dem Motu proprio “Summorum Pontificum” (2007) erleichterten Zugang zur Feier der Messe nach den Messbüchern vor dem Zweiten Vatikanischen Konzil (1962-1965) deutlich ein. <

—xxx—

Jetzt schalten wir unser eigenes Gehirn ein:

Frage 1: Papst Franziskus macht einen ERLASS seines Vorgängers Benedikt XVI mehr oder weniger UNWIRKSAM. DARF ER DAS? – Ich meine schüchtern zu erinnern: GOTTESDIENST ist oder war einer der HAUPTZWECKE von Religion und KIRCHE gewesen – früher einmal???!!!

Frage 2: Papst Franziskus stellt sich auch gegen ALLE PÄPSTE, die seit dem TRIDENTINISCHEN KONZIL – man erinnert sich blaß: das war die REFORM-ANTWORT der Katholiken auf Luther! –  die sogenannte “tridentinische Mess-Liturgie  ENTWICKELT” und vor allem GEREINIGT hatten!

Frage 3: Wenn HEUTE doch die MEISTEN katholischen Priester NICHT MEHR GENUG LATEIN können, um auch nur ein einziges altes Buch zu lesen und zu verstehen wie unsereins die Morgenzeitung, WELCHE AKTUELLE GEFAHR kann dann überhaupt  in dieser VON SELBST AUSSTERBENDEN Literatur  vorhanden sein?

So, da steht also der ehemalige Katholik und ist ratlos wie der deutsche Michel: WAS SOLL DIESER AUFWAND, wo das Latein doch schon fast gestorben ist, nicht erst zum Sterben geschubst werden muß?

Well, mir fällt in Blaue hinein ein:

Könnte es sein, daß Papst Franziskus eine NEUE “EVANGOLISCHE RELIGION” installieren möchte oder muß, wo EVANGELISCHE eingeschlossen werden, aber ORIENTALEN und ORTHIODOXE AUSGESCHLOSSEN bleiben?

Wie soll ich das wissen? (Würde aber eventuell besser zum ANGLOAMERIKANISCHEN WELT-KOMPLEX passen?!)

Immerhin könnte man vielleicht sagen: Papst Franziskus ist NICHT so abgebrüht wie Nuntius Pacelli = Papst Pius XII und Erzbischof Montini =  Papst Paul VI, die überhaupt keine SKRUPEL hatten, mit den DEUTSCHEN NAZIS das Konkordat von 1933 abzuschliessen – das mit einigen Änderungen BIS HEUTE IN KRAFT ist! Wir wissen auch nicht, ob die MASSIVE ANKLAGE von Maleachi Martin zutrifft, der ein Buch geschrieben hat, daß die JESUITEN NACH DEM II. Vatikanischen Konzil von 1962-1965 in SOZIALISTISCH-MARXISTISCHE REVOLUTIONS-AKTIVITÄTEN eingestiegen sein sollen. Es wäre also möglicherweise rein ZUFÄLLIG, daß der aktuelle Papst JESUIT ist, jedoch – offenbar – NICHT dem SPANISCHEN OPUS DEI ” nahesteht – römische Universität “Santa Croce” – die schon sehr nach “frankistischem Mittelalter” riechen!

Noch einmal wiederholt: Ich weiß auch nicht, was mit der katholsichen Kirche los ist – und ich weiß nicht, wer wen VERÄPPLT.

Ich weiß nur:

Erstens: Ich habe was gegen NAZI-Kollaborateure, weil  ich seit 2019 SCHRIFTLICHE BEWEISE habe, daß meine Mutter von 1939-1945 in NAZI-KZ-ZWANGSARBEIT war.

Zweitens: Ich bin nicht (mehr) katholisch – und die Katholiken gehen mich also eigentlich gar nichts an!

Drittens: Wenn katholische Firmlinge die Hostie als “happy Keks” bezeichnen, was eigentlich ein Ausdruck ist für HASCHISCH-KEKSE, dann habe ich das RECHT, mich ABZUWENDEN! – und mich wieder darauf zu BESINNEN, was eigentlich einmal der HAUPTZWECK von RELIGION auf diesem Planeten war – nämlich KULTIVIERUNG und HILFESTELLUNG bei der “MENSCNWERDUNG des MENSCHEN” – und zwar unter den Auspizien von GÖTTLICHEN HILFESTELLUNGEN UND MYSTERIEN – keineswegs bloß beschränkt auf POLITISCHE MANIPULATION und INTRIGEN!

Oder etwas anders gesagt: JESUS CHRISTUS hatte KEINE VATIKAN-WELTZENTRALE – und er brauchte so was offenbar gar nicht – und wäre also gar nicht sicher, daß WAHRER GOTTGLAUBE AUSSTERBEN würde, wenn der – überteuerte – PRIMADONNEN-VATIKAN einfach DICHTGEMACHT und GESCHLOSSEN würde – und das GESPARTE  GELD an die Armen verschenkt würde, wie das vielleicht die hl. Elisabeth von Thüringen gemacht hätte!

Buike Science And Music

Visits: 51

*11.06.1953, Bremen, Germany - long years in Neuss/Germany