Ikhav Kozak za Dunaj – Їхав козак за Дунай – Schöne Minka – Piano / Akkordion

 

Musik, die mich sofort begeisterte und die ich mir für die Geige vorgemerkt habe (leider in der Notenversion unten nichts für reine Anfänger, nur die strophische Liedmelodie kann der Anfänger schaffen)!

Titel in Deutschland seit der Beethoven-Zeit “Schöne Minka” und in etlichen europäischen Bearbeitungen (Deutschland, Fankreich, Österreich) früher ziemlich verbreitet, teilweise zu finden in IMSLP / Petrucci.

Der Titel in der Ukraine ist aber ein ganz anderer, nämlich “Ikhav Kazak za Dunaj” (auch etliche andere Schreibweisen) – Їхав козак за Дунай  – ,übersetzt ungefähr “Ein Kosack ritt über die Donau hinüber”.

Das Stück läuft auch noch unter anderen Bezeichnungen, wie zum Beispiel  “Variationen über ein russisches Thema” oder ähnliche.

ABER, ich meine, folgendes herausgefunden zu haben: 

  • – Der Text ist eine DICHTUNG von Semen (Semyon) Klimowski (1705-1785) – neuerdings geschrieben “Klymovskyi” – und, very sorry, der Nachname hat eine POLNISCHE Endung, was nicht überrascht, denn die WEST-Ukraine gehörte etliche Zeit zum polnisch-litauischen Reich!
  • – Die hier präsentierten NOTEN sind ganz bestimmt NICHT FOLKLORISTISCH  oder “volkslied-ähnlich”, sondern STRIKT KONTRAPUNKTISCH DURCHKOMPONIERTE Variationen. (Es KÖNNTE aber sein, daß der ERSTE aBSCHNITT auf ein sogenanntes “altes Volkslied” zurückgreift, das VIELE KURZE STROPHEN hatte/hat.)
  • – Sowohl der Text als auch die Musikversion für Piano/Akkordion werden in ukrainischer Wikipedia als “Romanze” bezeichnet, was wahrscheinlich KORREKT ist. Ukrainische Wikipedia vertritt eine überraschend FRÜHE Entstehungszeit um 1725 “von einem Kosacken”, meint und relativiert aber selber, daß das Thema “um 1750 herum verbreitet” war. (Irgendwo fand ich als Behauptung ohne Beleg:” von Klimovski gedichtet um 1790″ …)
  • – Mich selbst erinnert die ganze “Machart” – eigentlich bloß Bass-Linie und Melodielinie –  an den ZEITGENOSSEN Michael Kleofas Oginski und dessen berühmte Polonaise “Les Adieux a la Patrie” (Pożegnanie Ojczyzny), so daß man als “definitorische Merkmale” erhalten würde: “Salonmusik der gehobenen Stände im Stile von vaterländisch-patriotischen Charakterstücken und Romanzen zum Vortrag bei höfischen Tänzen”. (Unter “Tanz” hat man hier zu verstehen “feierliche, nicht zu schnelle Schreit-Tänze”, also eigentlich eher “Promenaden” …)

 

Piano / Akkordion-Version (nach MEINEM fehlbaren Eindruck: SEHR AUTHENTISCH, also nicht für ahnungslose Touristen!) – Über den jungen Akkordion-Spieler habe ich überhaupt keine Informationen herausgefunden.

youtube channel “Viccordion”  – video title “Minka Ukrainian Variations (accordion)” (aka “Schöne Minka”) – see as well “Viccordion” in dailymotion

reservelink – video (2008): Minka-Ikhav-Kazak-za-Dunaj-accordion

sheetmusic (improved level1) – noti versia piano / accordion   (at moment  in scribd only)

 

Military Version (mit ANDEREN RHYTHMEN!)

video:Minka-Ikhav-Kazak-za-Dunaj-military with male choir 

Buike Science And Music

Aufrufe: 24

Veröffentlicht am
Kategorisiert in music

*11.06.1953, Bremen, Germany - long years in Neuss/Germany