Brahms-Joachim-Buike Hungarian Dance 4

soundfile    – Geburtstagsgeschenk 2022

BBWV 169  – Repül a szán – riding the sledge  – Der Schlitten fährtKalocsai emlék csardas – Souvenir from Kalocsai – Text: N. Merty – Hungarian Gipsy similar to – Brahms-Joachim: Hungarian Dance no. 4, special version-
violin (2 versions), piano – (reed organ / Harmonium)

—xxx—

Das Besondere an dieser Hausarbeit und Übungsaufgabe ist, daß eine langsame Einleitung – von mir geigentechnisch verändert und mit Begleitung versehen –  aus dem Gedächtnis von 1970 dabei ist, die ich sonst noch nie gehört habe. Ansonsten habe ich das getan, was die Musiker früher auch gemacht haben: Ich habe ein Musikstück für mich selbst “zum Spielen zurechtgemacht”, ziemlich ähnlich wie  zum Beispiel Wieniawski, Krakowiak und andere sogenannte “Charakterstücke” oder wie bei ungarischen Zigeuner-Bandas.

Ja, so, was soll man sonst noch sagen: In Ungarn stirbt die ungarische Zigeunermusik seit 1989 aus. Hier in der Gegend aber, wo ich lebe, macht fast niemand mehr selber Musik, schon gar nicht Geige mit Doppelgriffen.

Trotzdem müssen wir  für das historische Protokoll festhalten, damit wir es nicht vergessen: Diese Übungsaufgabe wurde angefertigt mit meiner neuen böhmischen Violine von Geigenbaumeister Thilo Kürten, Düsseldorf – Interview in “the Düsseldorfer”-Magazin plus mein Kommentar  – und  NACHDEM ich mit Hilfe von Videos von Maxim Vengerov das Mozart Violinkonzert A-Dur im ersten Studiendurchgang tatsächlich “geschafft” habe. Und dass ich sowas schaffe, war in meiner gesamten formalen Musikausbildung – Gymnasiallehrer bis Klasse 10 – Sekundarstufe I, ohne Abschluß  – überhaupt nicht vorgesehen!  Es hat eben ein bischen länger gedauert .., nämlich von 1970 – 2022 –  denn ich mußte zwischendurch noch einiges andere erledigen … Häuser und Schnapsbrennerei  bauen  – 10kg-Vorschlaghammer im Stahl – Hilfsarbeiter Keramik und Feuerfest-Steine – (aber Keramik nur zweimal und nicht wie meine Mutter von 1939-1945 als Zwangsarbeiterin im NAZI-KZ) –  und ähnliche Scherze der aktuellen Ausbildungs-FÖRDERUNG in Deutschland …

Wenn ich das sagen darf: Ich bin HEILFROH, daß ich in der HEUTIGEN deutschen Staatsschule NICHT berufsmässig Musik – und anderes – unterrichten musste!

Nebenbei gesagt: Aktuell in Deutschland registrieren die Geheimdienste von Freund und Feind selbstverständlich ALLES … Nur FEEDBACK habe ich FAST NIE – was auch sehr verständlich ist, denn ich bin “zu schlecht” und “nicht professionell”. Und Geldverdienen kann man mit derartigen Anfänger-Arbeiten sowieso  nicht … Aber die Vögel in der Nachbarschaft reagieren, wenn ich übe – und immer bei denselben Schwierigkeiten “rausfliege” …

TROTZDEM bin ich wahrscheinlich einer der bekanntesten Sozialhilfe-Aufstocker Deutschlands … und bedanke mich recht artig bei den Schutzpatronen der Musik – Lady Saraswati from India e Santa Cecilia di Trastevere – , ohne die ich wahrscheinlich gar nichts geschafft hätte …

Buike Science And Music

Aufrufe: 81

*11.06.1953, Bremen, Germany - long years in Neuss/Germany