Wenn ALLE Krieg WOLLEN – Nahost und der dritte Tempel – Frage an Radio Eriwan

In April 2024 hat Israel sich das Verteidigungsrecht genommen und mal eben die Iranische Botschaft in Damaskus bombardiert, was an sich total normal ist beziehungsweise normal geworden ist: Israel bombardiert STÄNDIG und nach BELIEBEN irgenwelche Ziele in Syrien. Denn: In Syrien, Irak, Jemen und dem FASSADENSTAAT Libanon sind STÄNDIG IRANISCHE IRREGULÄRE TRUPPEN unterwegs. Anders gesagt: Der Krieg kann nicht REGULÄR sein, wenn ALLE irreguläre Methoden bevorzugen.

Die Welt tut jetzt – 14-April 2024 – ganz erstaunt, daß Iran mit 300 Drohnen und einigen ballistischen Raketen geantwortet hat – nachdem bei israelischen und amerikanischen Aktionen mindestens 3 iranische Generäle getötet wurden – den anderen “Kollateralschaden” nicht gerechnet.

Aber in DEMSELBEN GEOGRAPHISCHEN GEBIET – Syrien, Irak, Jemen, Libanon – sind STÄNDIG noch andere Truppen unterwegs: Engländer, Franzosen, Amerikaner, Russen, Syrer, Türken, Iraker.

—xxx—

Darum lautet meine Frage an Radio Eriwan: “Wenn ALLE KRIEG WOLLEN, was passiert dann voraussichtlich?”

Antwort von Radio Eriwan: “KRIEG!”

Frage an Radio Eriwan: “Und wo bleibt ” das bischen Frieden”, dessen Melodie so süß in der Luft vibriert?”

Antwort von Radio Eriwan: “Radio Eriwan ist nicht zuständig für Folkloremusik! Seien Sie froh, wenn nicht 2-3 kleinere Atombomben gezündet werden!”

Frage an Radio Eriwan: “Aber würde das nicht den Weltuntergang auslösen?”

Antwort von Radio Eriwan: Fahren sie mal HEUTE in 2024 von Maroko bis Afghanistan durch den ehemalig farbenfrohen islamischen Orient, fahren Sie nach Indien und Südamerika – und dann wundern Sie sich noch, wenn die Menschen dort FROH sein könnten, wenn ENDLICH “alles vorbei” wäre?

—xxx—

Kommentar: Diesmal beunruhigen mich aber NICHT so sehr die MILITÄRISCHEN Komponenten des – gewollten? geplanten? –  DAUER-Problems Nahost. Denn es gibt eine VERSTÖRENDE News von der Untergrundbewegung, welche einen DRITTEN JÜDISCHEN TEMEPL auf dem TEMPELBERG in Jerusalem bauen will. Seit Jahren ist man bei diesem Projekt aktiv und hat inzwischen offenbar den Punkt erreicht, wo der BAUBEGINN auf dem Tenmpelberg starten KÖNNTE, denn es wurde eine “rote Kuh” auf einem “weissen Altar” geschlachtet – nämlich nach den alten Vorschriften aus dem Buch des ALTEN Testaments. (Und die ganzen notwendigen Tempelgeräte aus PUREM GOLD, sind schon seit einigen JAHREN fertig!)

Kann man irgndwie gar nicht glauben – und deshalb ein Quellennachweis:   (Kirchenführer warnen vor Tempelbau-Eskalation im Gaza-Krieg)
“Rote Kühe und ein weißer Altar machen Christen in Israel große Sorgen”; in: katholisch-de  -Johannes Schidelko (KNA)  – 11.04.2024 – URL https://www.katholisch.de/artikel/52537-rote-kuehe-und-ein-weisser-altar-machen-christen-in-israel-grosse-sorgen

Aber es ist doch schön und gut, wenn die Leute Tempel bauen anstatt Kanonen? Das ja, aber in DIESEM Fall ist der geplante Bauplatz das Problem: Dieser GEPLANTE 3. jüdisch-hebräische Tempel soll auf dem TEMPELBERG von Jerusalem gebaut werden – und dort müsste dann PLATZ gemacht werden, denn auf diesem Bauplatz stehen “rein zufällig” die ZWEITWICHTGSTEN ISLAMISCHEN HEILIGTÜMER  (das erstwichtigste islamische Zentrum ist Mekka).

Ingenieurstechnisches Zwischenergebnis: Dem abgebrühten West-Europäer ist HEUTE  “religiöse Aufregung” fremd und nicht weiter wichtig. Das Problem ist allerdings, daß die muslimischen Völker dieses Planeten  – immerhin 2 Milliarden Menschen oder so –  keine West-Europäer sind!

Buike Science And Music

Views: 13

*11.06.1953, Bremen, Germany - long years in Neuss/Germany