Pünktlich zum 25-Jahre Jubiläum: Wann kommt der nächste Krieg um Rest-Serbien

Der serbische Präsident Vucic verschreckt Ende März 2024, wo das 25-jährige Jubiläum des NATO-Krieges gegen (Jugoslawien)-Serbien “gefeiert” wird die Öffentlichkeit mit kryptishen Nachrichten, die manche als “Kriegs-Zündelei” interpretieren oder mißinterpretieren. Und Russland hat es sich nicht nehmen lassen, im Sicherheitsrat der UN eine Sondersitzung durchzusetzen, um die russische Auffassung von der VERANTWORTLICHEKIT der CLINTON-AMERIKANER für einen nach russischer Ansicht VÖLKERRECHTSWIDRIGEN KRIEG öffentlich zu zelebrieren. Bill Clinton allerdings hat da ganz andere Meinungen und hat gerade kürzlich bekundet, daß er die OSTERWEITERUNG DER NATO NACH den Jugoslawienkriegen auch nachträglich immer noch RICHTIG findet.

source 1: Serbiens Präsident Vučić zündelt wieder in der Kosovo-Frage; in: Der Standard AT – Adelheid Wölfl – 26. März 2024 – URL  https://www.derstandard.de/story/3000000213249/serbiens-praesident-vucic-zuendelt-wieder-in-der-kosovo-frage

source 2: NATO-Aggression gegen Jugoslawien – Russland setzt Sitzung des UN-Sicherheitsrats durch ; in Russia Today  RtDe – 27.Mäz 2024 – URL mit Tor-Browser:  https://de.rt.com/international/200785-aggression-nato-gegen-jugoslawien-russland-uno/

source 3: “25. Jahrestag der NATO-Aggression gegen Jugoslawien” – Welche Auswirkungen hat dieser Krieg heute?; in: Odysee video 26. März 2024 – URL https://odysee.com/@RTDE:e/-25.-Jahrestag-der-NATO-Aggression-gegen-Jugoslawien–%E2%80%93-Welche-Auswirkungen-hat-dieser-Krieg-heute-:d

source 4: Ex-US-Präsident Clinton: Nato-Osterweiterung war richtig; in swissinfo – 12. März 2024 – URL  https://www.swissinfo.ch/ger/ex-us-pr%c3%a4sident-clinton%3a-nato-osterweiterung-war-richtig/73651838

—xxx—

Ich selbst schätze  die Geschichte des ZERFALLS des ehemaligen Jugoslawien durch eine KRIEGS-SERIE von 1991-1999 als kompliziert verworren  ein. Deshalb erhaube ich mir. hier zwei Wikipedias einzufügen:

—xxx—

Für die aktuelle Lageeinschätzung in März 2024 und eine mögliche erneute Kriegsgefahr sehe ich folgende Eckpunkt:

– Die USA haben in Südkosovo einen neuen Stützpunkt gebaut “Camp Bondsteel” – und sie bauen in RUMÄNIEN den näcshten grossen US-Stützpunkt. Hier sehe ich das GROSSE PROLEM: Wie sollen die albanische “Republik Kosovo” und Rumänien die STATIONIERUNGSKOSTEN BEZAHLEN???

– Im ehemaligen Jugoslawien gibt es VIELE NEUE “Klein-Konflikte” – aber SERBIEN hat aktuell 3 BERECHTIGTE Streitpuinkte : a) Serben in Nord-Kosovo leben unter einer UNNATÜRLICHEN “Konstruktion”, VERURSACHT von den USA und der NATO. b) Serben in Bosnien leben unter einer UNNATÜRLICHEN Konstruktion, VERURSACHT von den USA und der NATO. c) Serbien heute ist ein BINNENLAND und benötigt einen MEERHAFEN am Mittelmeer – und wie wir in GAZ-Israel-Krieg in 2024 lernen, kann man heute Meerhäfen eigentlich TECHNISCH ÜBERALL bauen – WENN MAN WILL.

– Eine VERMUTUNG über eine Möglichkeit einer  Wiederholung des ERFOLGS von NATO-Luftangriffen auf Serbien wie in 1999 halte ich aktuell für eine GEFÄHRLICHE ILLUSION.

– Eher folkloristisch schätze ich ein, daß mir erzählt wurden EINZELFÄLLE von ATAVISTISCHER BALKANISCHER BLUTRACHE.

–  Ich   selbst bin als Mitglied registriert des offiziellen serbisch-orthodoxen Patriarchats in Belgrad -und meine Meinungen stimmen deshalb NICHT IMMER mit der Politik der Europäischen Union und der NATO überein.

  • Vorläufiges ingenieurstechnisches Zwischenergebnis: Bei der Schlacht auf dem Amselfeld  (1389)  wurde an einem Tag fast der GESAMTE SERBISCHE CHRISTLICH ORTHODOXE ADEL ausgelöscht.  Es fällt jedoch HEUTE auf, daß AKTUELL einige ORTHIODOXE Nationen unter STARKEM DRUCK sind, Serbien, Griechenland und Russland (und weniger deutlich auch Rumänien und Bulgarien) – und das könnte durchaus auch etwas BEDEUTEN – nämlich eine gewisse UNFÄHIGKEIT WESTEUROPÄISCH-AMERIKANISCHER MENTALITÄTEN mit “christlicher Orthodoxe umzugehen”. Auch wissen wir nicht, ob der Versuch eines Wechsels von KOMMUNISTISCH zu SOZIALDEMOKRATISCH mehr ist als bloß der OBERFLÄCHLICHE MODUS VIVENDI eines BESIEGTEN LANDES, das machen muß, wa der Sieger diktiert.

NACHTRAG:

Rein zufällig finde ich, daß die serbische Gesundheitsminsiterin aktuell ANMAHNT eine Entschädigung für geschätzt 500 Millairden Bombardementschäden und für den MASSIVEN ANSTIEG von STRAHLENSCHÄDEN durch NATO-Uranmunition (Unfruchtbarkeit, Krebsarten, Missbildungen)

OriginalQuelle in Iswestija Ru – serbische Gesundheitsministerin Danica Grujičić –
«НАТО должен нам €500 млрд за то, что они сделали в 1999-м»
Министр здравоохранения Сербии Даница Груичич — об ущербе от бомбежек Югославии, ядерной медицине в РФ и теракте в Подмосковье” – in: Izvestija – Autor Семен Бойков –
27 марта 2024 – URL https://iz.ru/1671920/semen-boikov/nato-dolzhen-nam-eu500-mlrd-za-chto-oni-sdelali-v-1999-m

source: Serbien schätzt Schaden durch NATO-Bombardierung auf 500 Milliarden Euro; in Russia Today RT DE – 28. März 2024 – https://freede.tech/international/200808-serbien-schaetzt-schaden-durch-nato/?utm_source=Newsletter&utm_medium=Email&utm_campaign=Email

ZITAT 1: >> Nach Angaben der Leiterin des serbischen Gesundheitsministeriums ist die Zahl der Krebspatienten aufgrund des Einsatzes von Granaten mit abgereichertem Uran durch die NATO in Serbien von 19.000 im Jahr 1999 auf 40.000 im Jahr 2021 gestiegen. Vor allem in den ersten zehn Jahren nach der Bombardierung habe die Erkrankung den Tod von 10.000 bis 18.000 Menschen verursacht, fügte Grujičić hinzu. Sie wies zudem darauf hin, dass die Zahl der lokalisierten Umweltkatastrophen nach den Ereignissen in Jugoslawien bereits die Zahl von 150 überstieg.

Die männliche Unfruchtbarkeit hat um das Zwei- bis Dreifache zugenommen, Autoimmunkrankheiten sind häufiger geworden, genetische und geistige Anomalien werden bei Neugeborenen beobachtet und viele junge Paare können auf normale Weise keine Kinder bekommen, so Grujičić. Sie fügte hinzu:

“Vielleicht gibt es etwas, das wir noch nicht wissen.” <<

Zitat 2: >> Am 24. März 1999 startete die NATO die Militäroperation “Operation Allied Force” gegen Jugoslawien ohne die Zustimmung des UN-Sicherheitsrates. Als Grund wurde die Weigerung der jugoslawischen Regierung genannt, den Konflikt friedlich beizulegen, was nicht erlaubte, Kriegsverbrechen und ethnische Säuberungen zu beenden. Die Bombardierung der serbischen Städte dauerte 78 Tage, bis zum 10. Juni 1999. NATO-Generalsekretär Jens Stoltenberg benannte im Jahr 2018 als Ziele der Operation den Schutz der Zivilbevölkerung und den Sturz des damaligen jugoslawischen Präsidenten Slobodan Milošević.<<

Buike Science And Music

Visits: 6

*11.06.1953, Bremen, Germany - long years in Neuss/Germany