NRW hat Katastrophen-Lagezentrum nicht aktiviert – Frage an Radio Eriwan

Frage an Radio Eriwan: Der SPD-Oppositionsführer im Landtag Düsseldorf, MdL Kutschaty,  sagt Montag, 9. August 2021, sinngemäss im TV: NIEMAND in der Landregierung hat bei der Flutkatastrophe im Ahrtal und in der Eifel das VORHANDENE Katastrophen-Lagezentrum aktiviert. WARUM NICHT?

Anmerkung: Der Abgeordnete Kutschaty präzisiert sogar – und schildert detailliert, wie dieses Katastrophen-Lagezentrum aktiviert werden kann, nämlich erstens durch den Ministerpräsidenten und zweitens durch VORSCHLAG jedes einzelnen Landesministers! Was mich irritiert: Ausser MdL Kutschaty scheint sich überhaupt niemand aufzuregen!

Antwort von Radio Eriwan: Wir machen das immer so! Wir haben einen Verbandkasten im Auto, aber den benutzen wir nie!

Kommt Hilfsdarbeiter Bruno B. und erwidert: Wir hatten im Stahl-Zuschnitt den 10-Kilogramm Vorschlaghammer – und WIR haben den DAMALS auch BENUTZT!

—xxx—

Follow up 11. August 2021

Es wurde die SELTSAME Beobachtung gemacht, daß FREIWILLIGE HELFER – angeblich in den ersten Wochen danach bis zu 20.000 Einsatzkräfte gesamt- durch örtliche  Verkehrspolizei “reguliert” werden mussten – nämlich WEIL eine STAATLICHE ZIVILSCHUTZORGANISATION fast gar nicht “eingeschaltet” war. Auch die Ausrufung des “militärischen Katastrophenalarms” hat offenbar nicht zu verbesserter ORGANISATION des GESAMTGESCHEHENS geführt  … Dies ist ein INDIZ und ein Erkennungsmerkmal, daß die (gesamt-)STAATLICHE KATASTROPHENORGANISATION mehr oder weniger NICHT AUSREICHEND STATTGEFUNDEN HAT – und möglicherweise nicht stattfindet. (Es könnte also sein, daß man sich denkt oder gedacht hat, daß die UNTERSTE STAATLICHE ORGANISATIONSEBENE – nämlich die LANDRATSÄMTER der LANDKREISE “ausreichen” können oder sollen … was schön gedacht ist, aber etwas schwierig wird, wenn mehrere benachbarte Landkreise betroffen sind!)

Wie komme ich darauf? Well, ich habe 3 Wochen-Blöcke beim Katastrophenfall “Einsturz Kölner Stadtarchiv” mitgemacht – und da hat es ein EFFIZIENTES STAATLICHES KATASTROPHENMANAGENT gegeben für fast ein ganzes Jahr , wo Helfer/innen aus ganz Europa ZWECKMÄSSIG organisiert wurden – und zwar in Einrichtungen und Kasernen des Zivilschutzes. Und das habe ich schon seit längerer Zeit als ein Erkennenungszeichen des MERKEL-SYSTEMS zu kritisieren, daß nämlich eigentliches “staatliches Organisieren” nicht – oder nicht mehr –  ausreichend stattfindet. Man schiebt das normalerweise gerne auf die “foederale Struktur” in Deutschland, aber es könnte auch “fehlender Gesamt-Gemeinschaftssinn” und/oder “Führungsschwäche” sein …

Buike Science And Music

Aufrufe: 25

*11.06.1953, Bremen, Germany - long years in Neuss/Germany