Wie Papst Franziskus den Souveränen Malteserorden ganz still verändert hat

Ich stolpere im Internet über folgende Information:

Fra John Dunlap wurde zum Großmeister des Souveränen Malteserordens gewählt und bestellt

Ich denke, ich sehe nicht richtig, und steige in die Recherche ein – und finde einen Artikel zu “John Dunlap” in Wikipedia DE URL https://de.wikipedia.org/wiki/John_Dunlap.

Dort lese ich:

Zitatanfang: “Die Wahl von John T. Dunlap wurde durch die im Jahr 2022 vom Papst Franziskus angeordneten Verfassungsänderungen des Ordens ermöglicht, welche die traditionelle Anforderung, dass der Großmeister einen adligen Stammbaum nachweisen muss, aufgehoben haben”   Zitatende

Dann finde ich noch, daß besagter “Fra John Dunlap” sich seit 2023 im Amt befindet, ebenfalls in obiger Wikipedia DE  “Der Große Staatsrat des Malteserordens wählte ihn am 4. Mai 2023 zum 81. Großmeister des Malteserordens. Die Amtszeit beträgt laut der erneuerten Ordensverfassung zehn Jahre.”

—xxx—

Was haben wir bis hier gelernt?

Erstens: ist die Kontroverse im Malteserorden um den Freiherrn von Boeselager aus Deutschland offenbar beendet.

Zweitens hat nach dem “von-Boeselager-Interregnum” – Großmeister von Boeslager wurde 2022 von Papst Franziskus abgesetzt –  unter einer ziemlich direkten FÜHRUNG des Papstes Franziskus eine VERFASSUNGSÄNDERUNG des Ordens der Malteserritter stattgefunden. source: (Vom Papst abgesetzter Malteser-Großkanzler) Albrecht Freiherr von Boeselager ist Burgherr im Ahrtal; in: Generalanzeiger – 04.09.2022 – URL https://ga.de/region/ahr-und-rhein/mehr-von-ahr-und-rhein/ex-malteser-grosskanzler-freiherr-von-boeselager-ist-ahr-burgherr_aid-76219295

Drittens ist aus der beruflichen Laufbahn und den geographischen Stationen  des Fra John Dunlap – Kanada und New York –  klar ersichtlich. wie die MACHT und die FINANZEN unter Papst Franzskus in Rom verändert wurden.

Viertens darf ich an dieser Stelle erwähnen, daß ich selbst nicht mehr unter der römischen Jurisdiktion stehe, WEIL ich folgendes Statement des Eremiten Gabriel Bunge aus dem Tessin gewaltig fand, der kürzlich in die russische Orthodoxie aufgenommen wurde. Vater Gabriel also sagte sinngemäß: “Bislang konnte man diskutieren und zweifeln, inwieweit die römisch-katholische Kirche die Zeit der Kirchenväter immer mehr AUSBLENDETE und zunehmend überging. JETZT aber sind sie in Rom SO WEIT gegangen, daß sie nicht einmal mehr Hemmungen haben, die SUBSTANZ DER APOSTOLISCHEN ZEIT anzutasten.” Bitte beachten Sie, WIE SEHR diplomatisch ich mich hier ausdrücke!

Fünftens darf ich erwähnen, daß meine persönlichen Präferenzen eher zu den Deutschen Rittern des Ordo Teutonicus tendieren, der nicht nur seine Zentrale in WIEN hat, sondern NIEMALS ein Bedürfnis zur Errichtung einer PROTESTANTISCH-EVANGELISCHEN DOPPEL- und PARALLELSTRUKTUR hatte! Meine persönlichen Präferenzen sind allerdings total irrelevant, denn ich selbst bin nach dem indischen Kastensystem “DALIT”, das heisst: ein UNBERÜHRBARER.

Buike Science And Music

 

Views: 42

*11.06.1953, Bremen, Germany - long years in Neuss/Germany