Papst in Rom mit spirituellen Defiziten: die neue protestantische Beichte

source: Kardinal Müller kritisiert seinen Nachfolger Fernandez scharf; in: katholisch de – 13-10-2023 – URL https://www.katholisch.de/artikel/47695-kardinal-mueller-kritisiert-seinen-nachfolger-fernandez-scharf

 

ZITAT:

Demnach könnten die Sünder nun selbst entscheiden, ob sie die Freisprechung von ihrer Sünde erhalten, und müssten nicht, wie bisher gelehrt wurde, demütig um Verzeihung der Sünde bitten. Das laufe auf eine “Selbst-Absolution” hinaus, die sich kaum von protestantischen Vorstellungen unterscheide. Weiter schreibt Müller: “Es ist erstaunlich, dass das Glaubensdikasterium dem Heiligen Vater einen Text mit derartigen theologischen Fehlern zur Unterschrift vorlegen konnte und damit die Autorität des Heiligen Vaters kompromittierte.”  <

—xxx—

Für alle, die gar nicht wissen, warum der Kardinal Müller wichtig sein soll, eine Zusatzinformation:

source;  Vom Vertuscher zum Verschwörungstheoretiker. Kardinal Müller radikalisiert sich weiter; regensbrug digital – 13-dez-2021 – URL https://www.regensburg-digital.de/kardinal-mueller-radikalisiert-sich-weiter/13122021/

source: Desorientierte Eminenz? Kardinal Müllers Papstkritik in der Kritik; in: katholisch de – 19-10-2023 – Autor: Norbert Lüdecke – emeritierter Prof. für Kirchenrecht der Uni Bonn – https://katholisch.de/artikel/47847-desorientierte-eminenz-kardinal-muellers-papstkritik-in-der-kritik

—xxx—

Und welche MEINUNG meine ich –  – zumal vom aktuellen Papst von Rom? Nun, versuchen wir, gerecht zu bleiben, denn es kann doch nun wirklich NICHT JEDER eine LEUCHTE der WISSENSCHAFT und/oder SPIRITUALITÄT sein – und es ist doch wunderbar, wie der aktuelle POLITISCHE PAPST den Primadonnen-Haufen im Vatikan  aufmischt – ist doch EGAL ob mit Hilfe der CIA oder des KGB??!!

Wie sagt doch die Bibel irgendwo im Alten Testament sinngemäß:

“Der Gottlose verkündet: ES IST T KEIN GOTT! Gott hört es – und LACHT LAUT!”

Ich habe übrigens gut lachen, denn einer meienr Namenspatrone ist der hl. Antonius aus Ägypten – einer von diesen besonders knorrigen ersten EINSIEDLERN – hier in der Kölner Gegend irgendwann zum “Ferkestünn” umbenannt – und der hl. Antonius aus Ägypten kam ganz wunderbar OHNE DEN GANZEN menschlich menschelnden KRICHENZIRKUS aus – weil  er DIREKT MIT SEINEM GOTT verbunden war – und das ist ihm so gut bekommen, daß er damit 100 Jahre alt geworden ist!

Buike Science And Music

Visits: 38

*11.06.1953, Bremen, Germany - long years in Neuss/Germany