Putin entnazifiziert Ukraine und Briten wollen 1853 wiederholen

Als Nachkomme einer NAZI-KZ-Gefangenen bin ich etwas “sensibilisiert”, wie man sich heute ausdrückt, wenn ich lese: Putin will die Ukraine ENTNAZIFIZIEREN.

Wir sind ganz erschrocken: Ja, hat denn der glorreiche Westen NICHT GENUG AUFGEPASST, daß  NAZIS keine Infiltrationschance hatten und haben?

Anders gesagt: Wenn Briten und Amerikaner eine Unterstützung wünschen für ihre Politik im Baltikum und in der Ukraine, dann wäre es für die Kinder der ehemaligen deutschen NAZI-KZ-Gefangenen ausgesprochen wichtig, daß Briten und Amerikaner GARANTIEREN, daß dort KEINE NAZIS mitmischen!

Dies ist allerdings ein FROMMER KINDERWUNSCH,  denn Briten und Amerikaner haben ABSICHTLICH im Baltikum und in der Ukraine NAZIS “engagiert” – und weil ich nicht im NAZI-KZ landen möchte wie meine Mutter, habe ich da eben SEHR VIEL DAGEGEN! Sorry, “liebe Freunde”!

source: Putin beginnt militärische Sonderoperation zum Schutz des Donbass und Entnazifizierung der Ukraine; in Russia Today RTde – 24. Feb. 2022 – https://de.rt.com/europa/132333-putin-verkundet-militarische-sonderoperation-zum-schutz-donbass/

—-xxx—

Während also die russischen Operationen in der Ostukraine sich entfalten, damit die GESAMTUKRAINE NAZIFREI wird, fällt der britische VERTEIDIGUNGSMINISTER – Ben Wallace – mit SAGENHAFT UNGEBILDETEN und DUMMEN “Randbemerkungen” auf, wo er angeblich gesagt hat, daß Britannien “bereit sei, 1853 zu wiederholen”, womit er wahrscheinlich den KRIMKRIEG von 1854-1856 meinte.

Well, die Sache ist die: Der Krimkrieg war zwar ein TEMPORÄRER SIEG der Briten und  Franzosen, ABER  es war ERSTENS kein GLORREICHER Sieg und ZWEITENS haben die Russen danach ihre TÜRKEI-STRATEGIE ERFOLGREICH fortgesetzt, wo sie um 1870 herum – ich muß das noch mal genau checken – sogar Vororte von Istanbul besetzt hatten  – und wenn der aktuelle britische Verteidigungsminister das NICHT WEISS oder wenn es ihm NIEMAND erklärt und gesagt hat, dann … –  ja, was dann?!

Well, DANN sollten wir vielleicht Russia Today lesen, wo sich ein russischer Generalstäbler WEIDLICH LUSTIG  macht über diese SONDERBARE und SAGENAHFTE FEHLLEISTUNG des aktuellen OBERKOMMANDIEREN der Britischen Streitkräfte. Wir sind regelrecht ENTSETZT, wenn wir uns auch nur für einen Augenblick vorstellen (sollen und müssen!), daß dieser Mann auch die britischen Atomstreitkräfte mit DIESEM UNGEMEIN DÜRFTIGEN WISSEN kommandiert!

Damit wir hier nicht missverständlich aneinander vorbeireden: Ich halte es für GEFÄHRLICH für Britannien, wenn sie dort jemanden haben, der den Krimkrieg 1854-1856 für einen GROSSARTIGEN  BRITISCHEN SIEG hält?! Es war ein DERARTIG DÜRFTIGER Sieg, daß anschliessend die AUSBILDUNG in der BRITISCHEN ARMEE rEFORMEIRT wurde!

Weil nun aber UNKENNTNIS von GESCHICHTE UND GEOGRAPHIE (und Landessprache) ganz besonders bei  “Herrenmenschen” schon OFT  vorgekommen sind, darf ich eben schnell dazu einen Studienhinweis einflechten, durch den ich ganz PARTEILICH meine “persönliche Meinung” zum Besten gebe, daß ich rein persönlich das für GEFÄHRLICH halte – obwohl offenbar in Britannien aktuell eine GEGENPARTEI mit ANDERER MEINUNG an der Macht ist.

Hentig, Hans von: Der Friedensschluss, München: dtv Lizenz 1965; Abschnitt XIV, 2: “Unkenntnis der Geographie”, S. 213 f

Der russische Generalstab hat es sich übrigens nicht nehmen lassen und auf diese seltsamen “historischen Anspielungen des britischen Oberbefehlshabers in Friedenszeiten” mit einer Art “Nachhilfestunde in Geschichte” gekontert, welche ich hiermit zu vergnüglicher Lektüre empfehle:

source: Wie im Krim-Krieg? Britischer Verteidigungsminister will Putin “in den Hintern treten”; in Russia Today RTde – 23. Feb. 2022 – URL https://de.rt.com/europa/132301-wie-im-krim-krieg-britischer/  – Vortragender russischer Generalstabsoffizier: Generalmajor Igor Konaschenkow, Sprecher des Russischen Verteidigungsministeriums

Okay – bei Krimkrig – welcher war der NEUNTE (9.) russisch-türkische Krieg, dem der 10. russisch-türkische Krieg folgte! –  habe ich selbst auch einige Gedächtnislücken – und wenn ich Zeit finde, arbeite ich das noch mal nach. TROTZDEM bleibt foglender Punkt im russischen Gedächtnis, nämlich die SAGENHAFTE britishe Kavallerieatacke (bei Inkerman?), welche in 20 Minuten von russischen Kanonen zusammengeschossen worden war.

Eine ganz SCHLIMME Erinnerung an Krimkrieg haben nebenbei die FRANZOSEN, welche dort sogar NACH dem Ende der Kampfhandlungen wegen schlechter Unterbringung der Soldaten bei Frost GROSSE VERLUSTE hatten.

Buike Science And Music

 

Aufrufe: 32

*11.06.1953, Bremen, Germany - long years in Neuss/Germany