Adipositas, Diabetes und die Schuld der Industrie – arte-TV DOKU

 

Adipositas, Diabetes und die Schuld der Industrie – arte-TV DOKU

Seit 40 Jahren hat die weltweite Giga-Industrie aus reiner Gewinngier geschaftt, daß Menschen heute weltweit FETTLEIBIG sind und  DIABETES haben – und an beidem STERBEN.

 (Ein aktueller Verkaufsschlager sind zum Beispiel “Tütensuppen” – in denen fast gar kein Nährwert drin ist … zum Beispiel für Slumbewohner in Mexiko und Brasilien, wo die GEWINNE EXORBITANT sind!)

Die Industrie hat dabei zunächst FETT ersetzt mit ZUCKER – und Zucker ist ein Stoff, der SÜCHTIG macht. Ausserdem wurden NATÜRLICHE Lebensmittel mit BALLASTSTOFFEN ersetzt durch INDUSTRIELL STARK PROZESSIERTE Produkte, in welchen letztlich nur noch Chemikalien zusammengemixt werden, Aromen und Farben zum Beipsiel, was GEWINNE MAXIMIERT.

Es sind vielleicht bloß bis zu 15 weltweite Konzerne, die alles tun, damit die hervorragenden Geschäfte ungebremst weitergehen, unter anderem

– NESTLE – COCA COLA  – KELLOGS und überschaubar und abzählbar wenig andere Konzerne.

Die Industrie hat aus reiner GEWINNGIER ausserdem die weltweite Landwirtschaft infiltriert, um deren PRODUKTVIELFALT einzuschränken und bestimmte Produkte zu FORCIEREN, zum Beispiel

– MAIS – SOJA – WEIZEN 

Diese Lebensmittelindustrien und nachgeordnete Sektoren sind natürlich NICHT zimperlich und haben jede Menge Rechtsanwälte und gekaufte Wissenschaftler, die ein LOBBYING durchführen, das die meisten Regierungen einfach nur überrennt. Stichwort: Warum gibt es keine GESETZLICHEN Zucker- und Salz-RESTRIKTIONEN?

Anders gesagt: Die REGIERUNGEN sind STARK mitverantwortlich, daß sich Bevölkerungen weltweit in einem Zustand DAUERHAFT SCHLECHTER GESUNDHEIT befinden!

 —xxx—

So, ich habe noch andere Arbeit und muß hier fertig werden.

Als erstes bringe ich ein Buch aus dem LAMUV-Verlag: Launer, Ekkehard: Zum Beispiel Zucker, Göttingen: LAMUV  1998 (In diesem Buch FEHLT etwas, nämlich die Rolle von ZUCKER als SPEKULATIONSOBJEKT in der FINANZWIRTSCHAFT.)

Dann bringe ich den Vorspann der arte-TV DOKU “Dick, dicker, fettes Geschäft” – im Augenblick URL https://www.arte.tv/de/videos/083970-000-A/dick-dicker-fettes-geld/ – später vielleicht in youtube auftauchend.

Wir lesen arte-TV Vorspann Anfang: 

Mediziner sprechen von einer Zeitbombe: Bis 2030 ist die Hälfte der Weltbevölkerung übergewichtig oder fettleibig. Adipositas sorgt für einen rasanten Anstieg von Diabetes, Herz-Kreislauf-Erkrankungen und Krebs – und wird zum schwersten Gesundheitsproblem weltweit. Doch überall wehren sich Menschen gegen dieses Schicksal und versuchen, die Kontrolle über ihre Körper zurückzugewinnen.

Mediziner sprechen von einer Zeitbombe: Bis 2030 ist die Hälfte der Weltbevölkerung übergewichtig oder fettleibig. Adipositas sorgt für einen rasanten Anstieg von Diabetes, Herz-Kreislauf-Erkrankungen und Krebs – und wird zum schwersten Gesundheitsproblem weltweit.
Warum ist es noch keinem Land gelungen, diese Epidemie zu stoppen? Laut Lebensmittelindustrie und staatlichen Behörden ist sie auf einen Mangel an individueller Selbstdisziplin zurückzuführen. Stimmt das? Oder ist sie nicht vielmehr das Ergebnis eines kollektiven Versagens, das Symptom einer liberalen Gesellschaft, die Fett verabscheut und fette Menschen produziert? Macht die Gesellschaft ihre Bürger dick?
Frauen und Männer in den USA, Kanada, Mexiko, Chile, Frankreich und Deutschland wehren sich heute gegen dieses Schicksal. Mit den Waffen des Rechts, der Wissenschaft und der Politik kämpfen sie dafür, dass den Lügen ein Ende bereitet wird und die Menschen die Kontrolle über ihre Körper zurückgewinnen. In ihrem Visier: zuckerhaltige Getränke, die so süchtig machen wie harte Drogen; irreführende Werbung, die auf Kinder und Geringverdienende abzielt; Regierungen, die den Junkfood-Konzernen gegenüber beide Augen zudrücken; Lobbyarbeit an der Grenze zur Illegalität. Diese mutigen Menschen fordern neue Gesetze, um der feindlichen Übernahme unserer Nahrung Einhalt zu gebieten, die seit vier Jahrzehnten andauert. Chile weist bei diesem Kampf den Weg. Welches Land wird folgen und als nächstes den Lebensmittelriesen im Namen der öffentlichen Gesundheit die Stirn bieten
?”

arte TV Vorspann ENDE

Bitte beachten Sie, mit welcher ÄUSSERSTEN wissenschaftlichen Zurückhaltung hier formuliert wird!

—xxx—

Gibt es Aussicht auf ÄNDERUNGEN zum BESSEREN – zum Beispiel durch Kampagnen von NGOs und der UNO und den Europäischen Gemeinschaften?

Nein, gibt es nicht!

Es gibt nur eine einzige Möglichkeit, die ich im Augenblick sehe und das ist die Alternative der CHRISTEN, daß nämlich die APOKALYPSE STATTFINDET – und daß der Planet Erde VON AUSSEN wieder etwas “zurechtgerückt” wird, damit alles wieder in die “richtigen Bahnen” gelenkt wird – und gegen einige wenige Weltkonzerne TOTALSTOPP verhängt wird.

Etwas anders gesagt: Was die Lebensmittelindustrie seit 40 Jahren jeden Tag tut, dagegen sind die MASSENMÖRDER der NAZIS und der Stalinisten “zahnlose Papiertiger”-

Ich wiederhole: Ich plädiere NICHT auf Strafen, ich plädiere auf GANDENLOSE HÄRTE wegen VERBRECHEN gegen die MENSCHHEIT!

Buike Science And Music

Aufrufe: 25

Veröffentlicht am
Kategorisiert in economics

*11.06.1953, Bremen, Germany - long years in Neuss/Germany